Smart Building vom Experten erklärt

Gratis-Angebot im Bauzentrum Poing

Die intelligente Gebäudesteuerung wird auch im Wohnbau immer wichtiger, denn Smart Building erhöht Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz. Im Bauzentrum Poing bei München können sich Bau-Interessierte am 12. April kompetent und praxisnah über alle Aspekte des Smart Building informieren. Hierfür bietet Bayerns größte Musterhausausstellung in Zusammenarbeit mit einem unabhängigen Experten eine rund 90-minütige Gruppentour durch ausgewählte Musterhäuser sowie individuelle, 30-minütige Beratungsgespräche an. Beide Angebote sind kostenlos.

Wer ein Haus bauen möchte, braucht einen guten Plan. Damit ist nicht nur der Bauplan gemeint, sondern vor allem die zahlreichen Informationen, die nötig sind, um sein Bauvorhaben bestmöglich umzusetzen. Hier kommt das Bauzentrum Poing ins Spiel. Bayerns größte Musterhausausstellung sieht sich als ein Ort der Information und Beratung. Hierfür greift man sowohl auf die Fachberater in den einzelnen Musterhäusern zurück als auch auf unabhängige Experten. Diese bieten im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Pfad der Innovationen“ kostenlose Expertentouren und Beratungsgespräche zu verschiedenen Themen rund um den Hausbau an.

Smart Building für Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz

Eines der Themen des Pfads der Innovationen ist „Smart Building“. Hierunter versteht man die intelligente Haussteuerung, oftmals auch als Smart Home bezeichnet. Vereinfacht gesagt können hierbei technische Geräte und die Haustechnik miteinander verbunden und über eine zentrale App gesteuert werden. Es lassen sich zudem Szenarien festlegen mittels sogenannter Wenn-Dann-Regeln. Beispielsweise kann das Badezimmer morgens genau zum Zeitpunkt des Aufstehens kuschelig warm beheizt sein, aus der Soundanlage tönt der Lieblingssong und die Kaffeemaschine brüht automatisch den ersten Aufwachkaffee. In solche Szenarien lassen sich individuell auch die Beleuchtung und die Beschattung einbeziehen. Bei längerer Abwesenheit kann so der Anschein erweckt werden, dass jemand zu Hause ist – das schafft im Urlaub ein beruhigendes Maß an Sicherheit.

Ein klassisches Anwendungsbeispiel für Smart Building ist die Steigerung der Energieeffizienz. So kann zum Beispiel die Heizungsanlage per Smartphone jederzeit und von überall aus gesteuert werden. Dauert der Termin im Büro mal länger, kann man seiner Heizung einfach mitteilen, dass sie erst später anspringen muss. Zudem können intelligente Thermostate im Zusammenspiel mit Fenstersensoren erkennen, wenn ein Fenster geöffnet ist und den Heizkörper entsprechend herunter regeln.

Kostenlose Beratungsgespräche und Expertentour am 12. April

Wer sich gezielt über das Thema „Smart Building“ informieren möchte, dem stehen am 12. April im Bauzentrum Poing sowohl ein kostenloses Beratungsgespräch als auch eine kostenlose Tour offen. Beide Angebote werden von einem staatlich zertifizierten, unabhängigen Experten durchgeführt. Die jeweils 30-minütigen Beratungsgespräche finden zwischen 11 und 14 Uhr statt. Die vom Experten geleitete Gruppentour führt Interessierte im Anschluss von 14:30 bis 16:00 Uhr durch einige Häuser der Ausstellung, wo die intelligente Gebäudesteuerung in der Praxis erlebt werden kann. Danach steht der Experte für weitere Besucherfragen zur Verfügung.

Eine Voranmeldung zu den Beratungsgesprächen und zu der Tour ist nicht erforderlich, die Anmeldung erfolgt direkt im Bauzentrum Poing an der Information nach Verfügbarkeit. Alle Beratungen und Touren sind kostenfrei, lediglich der normale Eintritt ist zu entrichten.

Weitere Termine im ersten Halbjahr 2024

Im ersten Halbjahr können sich angehende Hausbesitzer bei weiteren Beratungen und geführten Touren rund um folgende Schwerpunktthemen informieren: Nachhaltiges Bauen (26. April), Zukunft Wohnen (17. Mai) sowie Energieeffizienz (7. Juni).

In Bayerns größter Musterhausausstellung können Besucherinnern und Besucher schon heute die Gebäude der Zukunft betreten. In vielen der rund 60 Musterhäusern kann man sich die Vorteile der Smart Home-Technik, der energieeffizienten Lösungen sowie des nachhaltigen und modularen Bauens erklären lassen. Moderne Heizungssysteme, automatische Lüftungssteuerung, intelligente Beschattung, der Einsatz von Holz als Baustoff oder die Dämmung mit nachhaltigen Materialien sind hierbei nur einige Beispiele.

Häuser zum Anschauen, Anfassen und Erleben

Außerhalb dieser informativen Veranstaltungen können Besucherinnen und Besucher im Bauzentrum Poing ihr zukünftiges Eigenheim natürlich auch unter der Woche live erleben. Rund 60 Musterhäuser warten auf interessierte Gäste zum Anschauen, Anfassen und Erleben. Die Vielfalt der Häuser ist beeindruckend. Sämtliche architektonische Stilrichtungen und Wohnformen können vor Ort erkundet werden. Das Angebot reicht vom geräumigen Einfamilienhaus mit traditionellem Satteldach bis zum extravaganten Designerhaus in Bauhaus-Architektur. Doch schon lange gehen die Hausinnovationen über das „typische“ Einfamilienhaus hinaus: Aufstockungen und Anbauten sind durch die industrielle Vorfertigung der Holzfertighäuser schnell realisierbar. So können sich Besucher zwischen allen Größen, Varianten und Preisklassen entscheiden, ob modulares Bauen oder Plusenergie-Haus.

Die tagesaktuellen Öffnungszeiten finden sich unter www.bauzentrum-poing.de.

Geöffnet ist das Bauzentrum Poing dienstags bis sonntags von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Montag ist Ruhetag. Der Ausstellungskatalog mit Fotos der Häuser ist kostenlos an der Kasse erhältlich.

Möchten Sie regelmäßig über die aktuellen Trends, Themen und Termine des Bauzentrums Poing informiert werden? Der Newsletter ist kostenfrei.

© Ausstellung Eigenheim & Garten München-Poing GmbH & Co. KG
Smart Building vom Experten erklärt
Thomas Schächtl
  • PR Manager Messe München / SCHWEBENDE ELEFANTEN Agentur für Standortmarketing