Bayerns größte Eigenheimausstellung

Sicherheitsvorkehrungen

Die Gesundheit aller Besucher und Mitarbeiter hat für das Bauzentrum Poing höchste Priorität. Seit dem Ausbruch des Coronavirus wurden deshalb die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen erhöht. Dabei orientiert sich das Bauzentrum Poing an den vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen des Landes Bayern, um die Infektionsgefahr zu minimieren.

Um für einen geregelten Zugang zum Ausstellungsgelände sorgen zu können, wurde ein Online-Buchungstool entwickelt, über das Besucher einen Termin für ihren Ausstellungsbesuch reservieren müssen. In der Zeit von 10:00 – 17:00 Uhr entstehen dadurch jeweils Zeitfenster von fünf Minuten, in denen zwei Besuchergruppen gleichzeitig die Ausstellung besuchen können. Anmelden können sich Besuchergruppen bis zu fünf Personen. Auf dem Gelände selbst kann man sich zeitlich unbegrenzt bewegen.

Auch zu den Musterhäusern haben jeweils zwischen zwei und vier Besuchergruppen Zugang. Hinweistafeln am Eingang jedes Hauses informieren darüber, ob das Haus betreten werden kann oder nicht.

Auf den sechs Meter breiten Ausstellungsstraßen kann der erforderliche Sicherheitsabstand ohne Weiteres eingehalten werden. Alle Besucher und alle im Bauzentrum Poing tätigen Mitarbeiter der Musterhausaussteller müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Im Empfangsbereich im Technologiepavillon und auf den Toiletten werden Desinfektionsmittelspender bereitgestellt. Die Kinderbetreuung bleibt vorerst eingestellt.